Barfuß durch den Sommer – doch nicht zu forsch

Jetzt wo die warme Jahreszeit beginnt, heißt es wieder Socken aus und rein ins kühle Meer, in den Badesee, die feuchte Wiese oder den feinen Sand am Strand – auch mit Hallux valgus. Und das ist grundsätzlich auch gesund. Wer seinen Füßen etwas Gutes tun möchte, der läuft ab und zu barfuß. Doch übertreiben Sie es nicht gleich, damit ihre Füße sich nach einem langen Winter in Schuhe sich erst einmal daran gewöhnen können. Nehmen Sie sich also nicht gleich am ersten Urlaubstag einen 10 Kilomenter-Lauf am Strand entlang vor.

Denn das die meiste Zeit des Jahres stecken unsere Füße in Schuhen, welche sie bei jedem Schritt unterstützen.  Die Folge: In vielen  Bereichen verkümmert die Muskulatur. Auch Bänder und Sehnen verkürzen sich. Beim Barfußlaufen werden dann plötzlich wieder Muskeln beansprucht, die wir im Alltag nicht nutzen. Zusätzlich dehnen sich Bänder und Gelenkkapseln. Das tut dem Fuß zwar grundsätzlich gut. Das gilt aber nur, wenn wir unsere Füße erst einmal auf kurzen Strecken an die neue Belastung gewöhnen. Lassen Sie es deshalb im Garten, am Baggersee oder am Strand langsam angehen und überfordern sie Ihre Füße nicht.

Werbung


beauty24.de

Denn ein zehn Kilometerlauf den Strand entlang, gleich am ersten Urlaubstag. kann im schlimmsten Fall zu einem Ermüdungsbruch im Fuß führen. Gerade ältere Frauen müssen hier aufpassen, da ihre Knochendichte jenseits der Menopause abnimmt.

Bildquellen

  • Hallux valgus: Name des Anbieters/Shutterstock.com
Werbung
Salamander
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments