Hallux valgus: operative Behandlung

Wenn der große Zeh bereits zu stark verformt ist, gegen die Nachbarzehen drückt oder sich gar schon über oder unter diese schiebt, andauernd Schmerzen bereitet und konservative Behandlungsmethoden keine Linderung mehr bringen, ist es ratsam, über eine operative Korrektur der Zehenfehlstellung nachzudenken. Denn langfristig besteht die Gefahr, dass sich auch die übrigen Zehen verformen (Hammerzehe). Während beim gesunden Gang der Fuß über die Großzehe hinweg abrollt, ist dieser Abrollvorgang beim Hallux valgus gestört. Die kleinen Zehen übernehmen stattdessen diese Aufgabe, die sie jedoch auf Dauer überlastet und mit der Zeit ebenfalls deformiert. Zudem kann die Schiefstellung der Großzehe zum Verschleiß des Grundgelenks führen. Der medizinische Fachausdruck dafür ist Hallux rigidus. Und nicht zuletzt schränken dauerhafte Schmerzen an den Füßen die Lebensqualität ein und können zu einer Schonhaltung und Fehlbelastungen führen.

Mehr als 100 Varianten

Es gibt verschiedene Operations-Verfahren. In der Literatur sind mehr als 100 Varianten von Hallux valgus-Operationen beschrieben. Das Ziel ist immer, den Zeh zu begradigen. Die verschiedenen Optionsmethoden reichen von der Entfernung des Knochenvorsprungs über die Umstellung (Osteotomie) des Mittelfußknochens bis hin zur Versteifungsoperation. Je nach Methode werden bei der Operation nicht nur die Knochen korrigiert, sondern auch Weichteile wie Sehnen, Muskeln und Schleimbeutel. Wann welches Verfahren zum Einsatz kommt, hängt unter anderem davon ab, wie stark der Ballenzeh ausgeprägt ist.je weiter er fortgeschritten ist, desto weiter hinten am Zeh muss operiert werden.

Werbung
Salamander

Seit einiger Zeit werden in einigen OP-Zentren Magnesiumschrauben für die Operation verwendet, die sich im Laufe der Zeit von selbst auflösen. Es ist somit kein weiterer Eingriff nötig, um gegebenenfalls die Schrauben zu entfernen.

Werbung


beauty24.de

TIPP: Führen Sie ein Fuß-Tagebuch

Mit Hilfe eine Fuß-Tagebuchs können festhalten, wie sehr und in welchem Ausmaß der Hallux Ihren Alltag einschränkt und wie hoch dadurch ihr persönlicher Leidensdruck ist. Können Sie nur noch zehn Minuten am Stück mehr laufen oder ist es Ihnen noch möglich drei Stunden wandern, bevor die Schmerzen ihnen diese Aktivität verleiden?

Je gravierender die Fehlstellung, desto aufwändiger die OP

Je gravierender die Fehlstellung des Großzehs, desto aufwändiger wird leider auch die Operation. Deshalb ist es ratsam, sich rechtzeitig durch einen guten Spezialisten über operative Korrekturmöglichkeiten aufklären zu lassen. Durch den Eingriff wird der Zeh wieder begradigt. In vielen Fällen verschwinden dann die Beschwerden. Die Operation kann heute in der Regel minimalinvasiv durchgeführt werden. Dadurch ist die entstehende Wunde sehr klein, was das umliegende Gewebe schont und in der Regel mit weniger Schmerzen nach dem Eingriff verbunden ist. Außerdem heilt die Wunde schneller und die Betroffenen können oft schon nach ein paar Tagen in der Klinik nach Hause entlassen werden.

Operationsverfahren

Die meisten Hallux valgus-Operationen kombinieren mehrere der folgenden Eingriffe:

  • Knochenumstellung (Osteotomie):
    Dadurch wird der Zehenstrahl wieder geradegestellt.
  • Weichteilkorrektur (lateral release):
    Durch Korrektur der Gelenk-Kapsel kann eine feste Fehlstellung wieder begradigt werden.
  • Sehnenkorrektur:
    Die Sehnenlänge muss korrigiert werden, damit der Zug der Sehne die Großzehe nicht wieder deformiert.
  • Operation am Großzehengrundgelenk Bei fortgeschrittene Arthrose des Großzehengrundgelenks (GZG).

Was müssen Sie nach einer Ballenzeh-Operation beachten?

Der Heilungsprozess nach einer Ballenzeh-Operation dauert je nach Schweregrad zwischen vier und sechs Wochen. Für diesen Zeitraum muss ein Vorfußentlastungsschuh getragen werden. Der Spezialschuh verhindert das Abrollen des Fußes über den Großzeh und ermöglicht den Patienten, direkt nach der Operation wieder zu laufen. Nach circa sechs Wochen dürfen sie dann weite und bequeme Schuhe tragen. Zur Stabilisierung und Kräftigung des Fußes ist eine postoperative Fußgymnastik notwendig. Sie sollte relativ bald nach der Operation beginnen, damit das Gelenk nicht versteift. Eine Massage des Fußgewölbes mit einem weichen Tennisball kann unterstützend wirken. Lymphdrainage, Schonung und Hochlagerung des Fußes fördern eine schnellere Wundheilung und das Abschwellen des Vorfußes. Es ist unbedingt ratsam, eine Thromboseprophylaxe durchzuführen. Um die Sehnen und Muskeln des operierten Fußes optimal wieder aufbauen zu können, sollte der andere Fuß gesund sein. Daher sollte bei einer beidseitigen Fehlstellung bis zur zweiten Operation in der Regel mindestens drei Monate gewartet werden.

Ab wann darf ich nach der OP wieder Auto fahren?

Das ist eine Frage, die viele Betroffene beschäftigt, gerade wenn sie beruflich oder privat auf das Auto angewiesen sind. Zwei Studien haben versucht, darauf eine Antwort zu finden. In der einen wurde bei 20 Probanden und 60 Patienten die Brems-Reaktions-Zeit in einem Fahrsimulator gemessen. Ergebnis: Sechs Wochen nach der Operation erreichten 51 von 60, acht Wochen nach der OP alle Patienten eine Brems-Reaktions-Zeit, die am oberen Ende des Normalkollektivs gemessen wurde. Die Autoren kommen deshalb zu dem Schluss, dass das selbstständige Führen eines KFZ acht Wochen nach einer Korrekturosteotomie der Großzehe vertretbar ist, unter Umständen auch schon sechs Wochen danach [1].

In der zweiten Studie haben Wissenschaftler den Einfluss des Schuhs, der nach der Operation getragen wurde, auf die Brems-Reaktions-Zeit gemessen. Die Autoren kommen ebenfalls zu dem Schluss, dass während der ersten sechs Wochen nach einer Korrekturosteotomie der Großzehe kein KFZ geführt werden sollte [2].

Merke: Das selbstständige Führen eines KFZ ist im Regelfall frühestens 6 Wochen nach einer Korrekturosteotomie der Großzehe möglich!

Wird mein Fuß nach der OP schmaler sein?

Menschen mit einem Hallux valgus, fragen sich vor einer operativen Korrektur auch mitunter, ob eine Veränderung der Schuhgröße nach der Operation zu erwarten ist. Einige Wissenschaftler haben versuchten haben deshalb versucht, mit Hilfe einer Analyse von 71 Operationsverläufen, auch diese Frage zu klären. Dabei wurde die Breite des Vorfußes vor und 5 bis 96 Monate nach der OP gemessen. Ergebnis: Lediglich in der Hälfte der Fälle wurde eine Verschmälerung des Vorfußes erreicht. Bei Patienten mit einem breiten Vorfuß vor der Operation konnte eine Reduktion der Weite erzielt werden, bei Patienten mit einem schmalen Vorfußes kam es sogar zu einer Verbreiterung. Eine Verschmälerung des Vorfußes scheint somit kein realistisches Ziel einer operativen Hallux valgus-Korrektur zu. sein [3].

Sie brauchen keine Hallux valgus-Op, wenn:

  • keine ständigen Schmerzen vorliegen
  • Sie in Hallux valgus Schuhen den Alltag gut meistern
  • Wenn Hilfsmittel wie Einlagen, Bandagen oder Schienen die Schmerzen reduzieren
  • keine Bewegungseinschränkungen vorliegen

Quellen:

  1. McDonald E. et al.: Driving After Hallux Valgus Surgery. Foot Ankle Int. 2017; 38: 982–986
  2. Dammerer D. et al.: Effect of surgical shoes on brake response time after first metatarsal osteotomy – a prospective cohort study. J Orthop Surg Res 2016; 11: 14
  3. Tenenbaum SA. et al.: Foot Width Changes Following Hallux Valgus Surgery. Foot Ankle Int. 2018; 39: 1272–1277

Bildquellen

  • medical-563427_1920: pixabay / DarkoStojanovic
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments